Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
BVV
22.5.2014 Bürgeranfrage von Frau Kaes, Hansa-Ufer 5 (Klick für weitere Information)
Herr von Dassel antwortet für das Bezirksamt (sinngemäß):
- Das BA will tun, was es kann, kann aber wenig tun
- Der Verkauf geschah 2008 durch Liegenschaftsamt Berlin ohne Mieterschutzklauseln
- Das Haus war mit 3,8 Mio belastet als Resultat der Wohnungsbauförderung der siebziger Jahre
Die Fraktionen reagieren ebenfalls mit Hilflosigkeitsbekundungen und beschließen in der Folge einstimmig und ohne Enthaltungen zwei Dringlichkeitsanträge von Grünen und SPD (annähernd gleichlautend: Das BA soll mit Akelius verhandeln, um Erleichtungen für die MieterInnen während der Umbauarbeiten zu vereinbaren sowie Mietkostenübernahme für Grundsicherungsempfängerinnen durch das BA nach Abschluss der Arbeiten)


moabitonline berichtet ausführlich über den Fall Hansa-Ufer 5

eingetragen von Elke Schilling, 13.07.2017, 07:40 Uhr
Kontakt
SeniorInnenvertretung Mitte
Rathaus Tiergarten
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin

Telefon 030-9018 32733
E-Mail schreiben